Dienstag, 23. Februar 2010

Verlosung & ein Dankeschön!

200 Leser! Vielen ,vielen Dank Euch allen!!!
Ich möchte Euch für Eure Treue Danken, liebe Worte die Mut und Trost Spenden!
Worte die mein Herz erwärmen!
Worte die mich Stolz machen!
Worte in den ich mich verstanden fühle!
Danken möchte ich Euch für Eure Bilder, schönen beiträge die meinen Tag versüßen, mich nachdenklich machen, mich zum lachen bringen!
Für so viele schöne Ideen und Inspirationen!
Dafür möchte ich mich bei Euch ganz herzlich bedanken!


...ich habe gut überlegt was ich verlosen könnte um Euch eine Freude zu machen, dabei bin ich auf meine Wäsche gekommen welche ich Euch teilweise auf meinen Flohmarkt bereits angeboten habe.
Als Haupt Gewinn gibt es ein Überschlaglacken
mit Monogrammen und Häckelspitze.
Und für den zweiten Gewinner gibt es zwei Bestickte Kissen.
Regeln gibt es keine, die Verlosung läuft bis 8. März.
Ich werde mich freuen wenn ihr meine Verlosung auf eurem Blog verlinkt:-)









Ich wünsche euch allen viel Glück!
Liebste Grüße,
eure Angie





Sonntag, 14. Februar 2010

Valentinstag vor ganz vielen Jahren:-)

Vor ganz lange Zeit in Anno 1996 am Valentinstag habe ich ein Brief erhalten von Gerichtsanstalt aus Norderstedt mit diesen schönen Straßen Namen "Blumenstraße142". Das Brief hatte einen Akten Zeichen AF16378a/12a. Also alles wie es sich gehört für einen Amtsbrief. Wie jeden morgen bin ich zu Briefkasten gegangen und sah das mich ein Gericht angeschrieben hat! ....ich war sehr beunruhigt. Mit zittrige Hand habe ich das Brief aufgemacht. ...und was Lese ich da??!!!..:-)))

Sehr Geehrte Frau....

nach wohlüberlegte Nachempfinden und Überlegung sind wir gezwungen Ihnen mitzuteilen, daß Ihre Person folgendes zutrifft:

1. Herr ... Sie so tierisch liebt daß Sie sich das nicht vorstellen können!

2. Herr ... Adrian so liebt das er sich es auch nicht vorstellen kann!

3. Herr ... sein weiteres Leben mit Ihnen und Adrian teilen möchte!

4. Herr ... noch niemals so Glücklich war!

Wir hoffen das es Ihnen und Adrian auch so gut geht, weil wir sind die Auffassung Sie aus dem Verkehr zu ziehen und für die weiteren Markt zu sperren. Wir hoffen das dies keine Umstände für Sie bedeuten wird und keine großartige Änderungen in Ihre Leben bereiten wird.

Möchten Sie nicht einverstanden sein mit dieses Gerichtliches hinterlegtes Urteil, können Sie innerhalb von 1 Tag ein schriftliches Schreiben zurück schicken mit der Begründung Ihre Meinung. Außerhalb dieser Frist, ist keine Rücksprache mehr möglich und wir nehmen an das Sie einverstanden sind!

Wir grüßen Sie und wünschen Ihnen noch ein glückliches weiteres Leben und grüßen Sie Ihren zukünftigen Mann!

Das Bundesgerichtanstalt.

Herr P. Klötermann

..großes Aufatmen, dreimal *seufzt*, Glücklich!

Ich liebe meinen Holländer immer noch sooooo sehr! ...und die Art von seinen Humor, das immer einen Großen überraschungs Effekt hat:-)




Ich wünsche euch allem einen wunderschönen Valentinstag, voller Romantik und Liebe!
Liebste Grüße,
eure Angie

Dienstag, 9. Februar 2010

Hestia

Manchmal, schleicht sich Freudelöslichkeit an mich heran... nach diesem dauerhaften Wetterzustand mag ich gar nicht daran denken. Die Weiße Pracht, die am Anfang so wunderschön war, entpuppt sich langsam als Albtraum. Der Schnee liegt da, erfroren und fest, alles ist vereist und verdreckt...
Ein Spaziergang ist nicht angenehm mehr, vermittelt mir das Gefühl ich muss schnell wieder weg...nach Hause ins Warme, einen Tee trinken um wieder die angenehme Wärme zu spüren.
Trotz allem habe ich meinen Alltag und muss alles bewältigt werden...
...schon wieder geputzt, sortiert, überlegt was ich alles behalten möchte und was kann endlich weg. Und wenn ich das alles mache, gibt es Tage an denen ich ihre Anwesenheit spüren kann. Es sind die Tage an den alles leicht von der Hand geht. Kennt ihr diese Tage auch??? ...Wenn Schönheit, Behaglichkeit, Inspirationen beim tun entstehen , ist sie da, der gute Geist von Hestia!
Wer ist sie, diese Hestia?
...das habe ich für euch abgeschrieben. Achtung!!! Grammatikeinwandfrei:-))))
"Vor dreitausend Jahren, im alten Griechenland, war Hestia die Göttin des Herdfeuers, Hüterin des Familienlebens und des Tempels. An Hestia wandten sich die Frauen, wenn sie Schutz und Inspiration brauchten, damit sie auf andächtige weise ihr Haus in einen Heim verwandeln konnten....
...Göttinnen in jeder Frau, das Hestias geheiligtes Herdfeuer Helligkeit, Wärme und Hitze verströmte, die für Nahrungszubereitung erforderlich war.
...auf diese Weise gelingt uns, bei unserer täglichen Arbeit innere Harmonie zu empfinden.
...alle Aufgaben im Haushalt lassen sich sich dank ihre Hilfe mit Leichtigkeit und Anmut bewältigen!"
Und wenn euch das alles schwer fällt und Ihr braucht Ihre Unterstützung, einfach tief durchatmen, ihre Anwesenheit spüren und alles geht ganz leicht von der Hand:-)))




Liebste Grüße,
eure Angie

Freitag, 5. Februar 2010

Am Wochenende...

...habe ich mir vorgenommen um bisschen zu Nähen. Das Haus ist geputzt und alles ist vorbereitet für ein ruhiges Wochenende. So findet sich diesesmal einwenig Zeit um
Kreativ zu sein. Ist irgendwie total wichtig,
weil ich sonst nur über das Wetter jammern könnte:-)
Wie ihr wisst habe ich in letzter Zeit sehr viel in meinem Haus gestöbert , dabei habe ich,
passend zu Thema, altes Nähzubehör, noch von meiner Oma Käthe die ich in Deutschland hatte,gefunden. Leider ist auch sie nicht mehr da:-(
Ihr Mann Opa Oswald hatte eine Polsterei, dort habe ich ein paar Erinnerungsstücke gefunden,z.B.:verschiedene Nadeln,welche er zum verarbeiten von Stoffen gebraucht hat. Seine ganzes Werkstatt steht jetzt in einem kleinen Museum in Bargteheide. Die Werkbank und alle Werkzeuge wurden bereits von seinem Vater und dessen Vater benutzt. Bevor Oma starb hat sie die kompletten Sachen an das Museum vermacht. Ich weiss noch wie stolz sie war, dass das Werk ihres Mannes so wichtig für die Gemeinde war und trug zur Geschichte des Handwerkes bei.



Und gestern kam eine Überraschung, von meiner Liebsten Jessi (Schwanennest), bei mir an.
Ich bin überwältigt und so was von begeistert. Ich habe gleich alles schön in meinen Haus werteilt und freue mich unendlich über jedes einzelnde Teil. Das Windlicht steht jetzt bei uns im Flur, das Herz habe ich im Eingangsbereich angebracht. Der wunderschöne Bilderrahmen steht im Schlafzimmer und die Lavendelseife hat in meinem Bad einen Platz gefunden.
Liebe Jessi auf diesen weg möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei dir bedanken!
Du hast mir dem gestrigen Tag so versüßt das die Freude noch bis heute angehalten hat und hält mit sicherheit noch lange an. Danke schön!




Ich wünsche euch allem ein schönes Wochenende,
mit ganz viel Sonne und ganz wenig Schnee:-)
Liebste Grüße,
eure Angie


Mittwoch, 3. Februar 2010

Kleine Ecke.

In unserem Schlafzimmer gab es zwei Ecken die noch leer waren. Während meiner Aufräumaktion kam ich auf die Idee, das sich ein schöner Garderobehacken sich gut machen könnte um ein Plätzchen für meinen Bademantel zu haben.
Ich hatte auch immer noch ein altes Regal aus meiner alte Küche in unserem ersten Haus.
Das Regal und die Garderobehaken waren Braun, nach einem neuen Anstrich freue ich mich sehr das die Sachen doch noch eine gute Verwendung bekommen haben.







Liebste Grüße,
eure Angie